Ab ins kühle Nass und hoch hinauf auf die Gisliflueh

Diese Woche haben wir uns einiges vorgenommen. Am Dienstag fand bei schönstem Sommerwetter das Open Water Schwimmen im Hallwilersee statt. Am Mittwoch liefen wir hoch hinauf auf die Gisliflue.

Am Dienstag, 5. Juni 2018 trafen wir uns um 19:00 Uhr in der Badi Tennwil am Hallwilersee. Für Thierry war es die grosse Hauptprobe für den Zytturm Triathlon in Zug, und für Yvonne galt es die ersten Kilometer im offenen Wasser zu schwimmen. Da es für Thierry in Zug einen Massenstart geben wird, übten wir diesen ein paar Mal mit anschliessender kurzer Schwimmschlaufe um ein Floss.

Schwimmen Juni 2018 crossfirecoaching3

Schwimmen Juni 2018 crossfirecoaching3

Schwimmen Juni 2018 crossfirecoaching3

Nach diesen Übungen war dann das Schwimmtraining angesagt. Wir machten einen Fixpunkt ab, wo wir hinschwammen, und dann legten wir in Zweiergruppen los. Eine Gruppe bestand aus Thierry und Nadine Z., die andere aus Yvonne und Nadine W. Es wurden ca. 1,5 Kilometer am Stück geschwommen, bevor der Landgang geübt wurde. Schliesslich gehört auch der Wechsel zum Triathlon. Thierry hat es super gemacht, der Triathlon kann kommen.

Schwimmen Juni 2018 crossfirecoaching3

Am Mittwoch, 6. Juni 2018 stand auch etwas Spezielles auf dem Plan der Sommerlaufgruppe: Ein Trailrunning auf die Gisliflue! Wir trafen uns wieder um 19:00 Uhr, jedoch diesmal bei der 400m Bahn im Telli Aarau. Von dort aus starteten wir unseren Trailrun mit 8 Athleten. Für Mirjam und Lea war es sogar der erste Traillauf überhaupt. Zuerst ging es 3 km der Aare entlang bis nach Biberstein. Von dort an ging es erst einmal richtig steil bergauf. Jeder fand seinen Laufrhythmus und schlängelte sich den Wanderweg hoch. Oben angekommen wurden wir mit einer superschönen Aussicht belohnt.

Trailrun Gisliflueh, crossfirecoaching

Trailrun Gisliflueh, crossfirecoaching

So steil, wie es hoch ging, ging es auch wieder runter, bis wir wieder in Biberstein waren. Dort wartete wieder die flache Passage zurück zum Telli auf uns, wo wir unsere strapazierten Muskeln noch dehnten.

Herzliche Gratulation an alle unsere Bergflöhe für die super Leistungen. Es hat Spass gemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.