Lotti Hutter

Meine LIFEfire Behandlung

Ich musste nur dastehen. Indem Nadine W. mich betrachtete, ohne mich anzufassen, fühlte sie, wo in meinem Körper Blockaden sind.

Ich legte mich auf eine Massageliege und sie umfasste mit ihren warmen Händen meine Fussgelenke. Sie erklärte mir, ich dürfe Fragen stellen, schlafen, erzählen, oder was auch immer, nichts beeinträchtige ihr Tun mit ihren Händen.

Ich spürte, wie die Durchblutung in Schwung kam, erst im einen Bein, dann auch beim anderen, bis hinauf zum Becken war innerlich alles in Bewegung. Plötzlich fühlte ich, wie meine Beine sich ganz langsam nach innen drehten. Ich blickte mehrmals nach meinen Beinen, denn die Drehung fühlte sich „harzig“ an, aber gar kein Schmerz war zu spüren und ich versicherte mich, ob ich sehen kann, wie sich die Beine durch Nadines Hände drehen würden. Dies konnte ich nicht, musste ich auch nicht sehen, denn das Gefühl dieser „neuen Ausrichtung“ war eindeutig zu spüren. Ich hab auch deutlich mit geschlossenen Augen einen Weg wahrgenommen, auf diesen Nadine mir meine Beine hinstellte, nachdem sie sie erst zurechtgebogen hatte. Wenn ich mir das überlege, war es wie eine Operation ohne Werkzeug und ohne Schmerzen!

Als Nadine spürte, dass es gut fliesst, setzte sie sich seitlich neben mich, und auf der Höhe der rechten Hüfte legte sie ihre Hände an meinen Körper. Alles kam innerlich erneut in Bewegung. Bis in die Zehenspitzen und auch bis zum Kopf pulsierte alles. Immer wieder erkundigte sie sich, wie ich mich fühlte bei dieser speziellen Behandlung. Ich war überwältigt von so einer Reaktion in meinem Körper. Nach einiger Zeit setzte sie sich oben hin, hinter meinem Kopf und erst hielt sie ihre Hände unter den Nacken, danach noch an den Kopf. Unbeschreiblich dieses Gefühl, als ob alle Adern „durchgeblasen“ und gereinigt würden.

Es war für mich so einzigartig, so eine „Reinigung“ zu verspüren, dass sich Freudentränen zeigten. Ihre Erklärung, dass es auch in nächster Zeit weiter fliessen wird, ohne dass sie die Hände hinhalten müsse, war mir ganz klar nach dieser Erfahrung. Nach dieser ca. 1.5 stündigen Behandlung wusste ich, alles was jetzt auf mich zukommt, will ich versuchen anzunehmen. Turbulenzen zeigten sich auf verschiedenste Art und weise, ob im Körper oder in meinem Umfeld. Gleichzeitig verspüre ich eine angenehme Sicherheit bei Entscheidungen. Ich fühle mich oft „ganz bei mir“ , weiss was ich will und fühle mich trotz den „Turbulenzen“ sehr wohl. Es gibt viel zu richten und zu klären in meinem Leben wie ich es erst jetzt so richtig wahrnehmen kann und es „erledigt“ sich, eines nach dem anderen. Ich habe ja alle Zeit der Welt, die Dinge anzugehen.

Soweit hat Nadine mir einen Weg geöffnet, den ich bis anhin nicht wahrnehmen konnte und ich bin ihr von ganzem Herzen dankbar, dass ich jetzt die Möglichkeit habe, meinen Weg wahrzunehmen und ihm entlang zu laufen, das heisst, annehmen (oder „aufbrechen lassen“ wie Nadine es nennt) was mein Leben alles für mich bereit stellt, bis ich ein wohliges Gefühl spüre, wenn sich wieder etwas „erledigt“ hat, wie bereits erwähnt, ob im Körper oder in meinem Umfeld oder beides gleichzeitig! Dabei achte ich jetzt ganz fest auf meine Gefühle, die mich nie im Stich lassen und die mich entscheiden lassen, was zu tun ist. Ein schönes, wohliges selbstsicheres Gefühl ist das, was du mir geschenkt hast – ein herzliches Dankeschön, dir, liebe Nadine!