Wissen: Schwimmtraining Crawl auf was ist zu achten?

Wer kennt das nicht? Man hat eine persönliche Bestzeit im Crawl-Schwimmen über 1km und möchte schneller werden. Dies gelingt zu Beginn recht gut, doch dann stagniert die Leistung wieder.
Gerne vermitteln wir dir in diesem Wissensbeitrag auf was du achten solltest, wenn deine Schwimmzeiten besser und schneller werden sollen.

Wie beim Laufen ist auch beim Schwimmen die Variation des Trainings wichtig. Wenn dein Körper stets die gleichen Reize empfängt, bringt einem das auf Dauer nicht weiter. Auch die richtige Technik ist beim Schwimmen entscheidend. Wir empfehlen dir in jedes Training Technikübungen einzubauen um deine Wasserlage und deine technischen Fähigkeiten zu verbessern und stetig weiterzuentwickeln.

Nach einem lockeren Einschwimmen beginnt man idealerweise mit den Technikübungen, da man zu Beginn des Trainings frisch und die Konzentration noch besser vorhanden ist. Im folgenden Video siehst du, wie eine Technikübung zum Thema Wasserlage aussehen könnte:

Wir empfehlen dir die Technikübungen stets über 25m oder 50m auszuführen und danach nochmals 25m oder 50m Schwimmen anzuhängen um die Technik sogleich umzusetzen. Im anschliessenden Hauptteil des Crawltrainings können beliebige Serien geschwommen werden (zBsp. 10X100m und 5x200m).

Fortgeschrittene Schwimmer können auch mit Hilfe von Paddles oder Pullbouys an der Kraftausdauer feilen. Bei allen Trainingseinheiten ist es wichtig, dass man die Länge und die Geschwindigkeit variiert. Nicht vergessen sollte man zudem das Beinschlagtraining, baut dies ruhig ab und zu in eure Trainingseinheit ein. Sprints eignen sich zum Variieren des Trainings und können über 12.5m, 25m oder 50m geschwommen werden.

Zusammenfassend heisst das: Strukturiert euer Training mit Technikübungen und mit viel Abwechslung, damit ihr eure Geschwindigkeit und eure Technik steigern könnt.
Auf die Böcklein, fertig, los!

Für Fragen, einen Schwimmkurs oder Privatlektion stehen wir gerne zur Verfügung. Mehr findest du unter SWIMfire.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.