Rennbericht Swissalpine K23 von Conny & Markus Schmid

Conny und Markus Schmid standen am letzten Samstag an der Startlinie beim Swissalpine in Davos. Die beiden starteten in Klosters und rannten die 23.8 Kilometer bis nach Davos. Die Strecke war gespickt mit 625 Höhenmeter. Für beide war es der erste Lauf in den Bergen und sie machten es hervorragend. Wie es ihnen gelaufen ist schreiben sie gleich selber. Danke Conny und Markus für den Rennbericht.

Conny: Leicht nervös vor dem ersten Start am Swissalpine war ich schon, ich war noch nie über eine solche Distanz gelaufen, geschweige denn an einem Berglauf. Sicherheit dass ich das schaffen werde gab mir aber das Wissen, das mich Nadine W. mit ihren Trainingsplänen super auf diesen Lauf vorbereitet hat, also konnte ja fast nichts mehr schief gehen, ich war bereit.

Markus:  Die Lust auf einen Berglauf hat mich zu einer spontanen Anmeldung für den K23 bewogen, nach kurzer Rücksprache mit Nadine Z. wurde mein Trainingsplan noch ein wenig angepasst und dem Start in Klosters stand nichts mehr im Weg.

Pünktlich zum Startschuss begann es zu regnen, was aber bei diesen Temperaturen von uns als sehr angenehm empfunden wurde. Wir starteten wie mit unseren Coachs abgemacht in den Lauf, Tempo drosseln und nicht schon Vollgas, es kommen ja noch ein paar Kilometer und Höhenmeter. Der Aufstieg von Klosters nach Davos war dann auch noch Tricki da es durch den Regen rutschig und teilweise schlammig wurde, endlich auf dem Wolfgangpass angekommen, konnte man sich auf den nächsten Kilometern ein wenig erholen, aber der Weg auf Davos zog sich trotz überwundenen Höhenmetern noch in die Länge.

Aber wir haben es ins Ziel geschafft, total Happy, gesund und sehr zufrieden. Wir werden diesen schönen Lauf bestimmt wiederholen, mit der Unterstützung, den wertvollen Tipps und der super Betreuung von Nadine W. und Nadine Z.

Vielen Dank für das tolle Coaching.

Autoren: Conny und Markus Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.